Frau verlor ihren Verlobungsring im Garten und 13 Jahre später fand sie ihn in einer Möhre

Vor 17 Jahren arbeitete Mary Grams aus Alberta in Kanada wie jeden Tag in ihrem Garten, als sie ihren Verlobungsring in der Erde verlor. Egal, wie sehr sie ihn auch suchte, gab es keine Möglichkeit das Schmuckstück zu finden.

Sie gab auf, aber sie wollte etwas nicht zulassen: Ihr Ehemann sollte nicht herausfinden, dass sie den Ring verloren hatte.

Das ist Mary.

CBC

Daher traf sie die Entscheidung zu einem Laden zu gehen und dort einen neuen Ring zu kaufen, der dem Ring extrem ähnlich sah, den ihr Ehemann ihr im Jahr 1951 geschenkt hatte, als er um ihre Hand anhielt. So sollte er nichts von dem Verlust erfahren.

Global News

Im Laufe der Jahre vergaß Mary ihren verlorenen Ring, bis ihre Stieftochter ihn fand, während sie im Garten der Familie arbeitete. Und sie fand ihn nicht irgendwo, sondern mitten an einer Möhre. 

Global News

Ich wusste, dass er entweder der Großmutter oder meiner Schwiegermutter gehört hatte, denn keine andere Frau hat in diesem Haus gelebt. Wenn du es anschaust, siehst du, dass die Karotte perfekt um den Ring gewachsen ist. Es ist sehr seltsam das anzuschauen”.

–Collen Daley, Stieftochter von Mary zu Global News.

Global News

Der Ring war weiterhin intakt. Es gab keine Anzeichen, dass er in den 13 Jahren unter der Erde beschädigt worden war. Auch durch das Wachstum der Karotte war kein Schaden zu entdecken. 

Mary tauschte ihren Schmuck aus und legte den Ersatzring zur Seite, den sie im Jahr 2004 gekauft hatte. Auf diese Weise konnte sie wieder ihren Verlobungsring benutzen und versichert, dass er ihr immer noch gut passt. 

CTV

Leider war ihr Ehemann in der Zwischenzeit verstorben. Daher hatte er nicht die Möglichkeit zu erfahren, dass seine Ehefrau den Ring vor langer Zeit verloren hatte und ihn nun auf so ungewöhnliche Art und Weise zurückbekam.