fbpx

Frau übertreibt mit ihrer Leidenschaft. Sie gab mehr als 40.000 Dollar aus, um genau wie „Barbie” auszusehen

Rachael Evans ist 48 Jahre alt und hat die letzten 11 Jahre damit verbracht, sich ihren Lebenstraum zu erfüllen: Sie möchte wie eine menschliche Barbie aussehen.  Ihre Besessenheit für die Puppe hat dazu geführt, dass diese Frau bisher mehr als 40.000 Dollar für Schönheitsoperationen ausgegeben hat. Rachael wohnt zur Zeit in London und hat mit diesen Eingriffen ihren Körper und ihr Gesicht völlig verändert. 

Die Mutter eines Kindes hat sich Operationen unterzogen, um das Aussehen ihrer Nase, ihre Wange, ihres Kiefers, ihrer Brüste und ihrer Rippen zu verändern. Evans hat sich sogar die Mundwinkel und die Lippen operieren lassen, damit es aussieht, als würde sie dauerhaft lächeln. Die Ärzte operieren sie zwar, machen aber gleichzeitig auf die damit verbundenen Risiken aufmerksam. Die Risiken sind besonders hoch, da sie sich schon so oft operiert hat. Trotzdem gibt sie ab an, nicht aufzuhören, bis sie wie eine menschliche Puppe aussieht. 

Rachael Evans
Rachael Evans

„Ich fühle mich wie Barbie, ich denke wie Barbie und ich bin Barbie. Ich glaube, Barbie und ich sind die gleiche Person”.

Mit dem Ziel einen geschnitzten Körper einer Puppe zu haben,  geht Rachael Evans ungefähr fünfmal in der Woche ins Fitnessstudio. Darüber hinaus hält sie eine strikte Diät ein. Damit will sie weiterhin so dünn bleiben, wie es das Kinderspielzeug vergibt. 

Ihre Leidenschaft ist von ihrem Partner völlig anerkannt. Er besorgte ihr sogar eine ähnliche Schachtel wie die, in der die Puppe verkauft wird. Als sie in der Verpackung war, nutzte sie diese für Fotoaufnahmen.

Paul White
Paul White
Paul White
Paul White

Gerade arbeitet die Frau als Übersetzerin für Webkameras. Sie träumt aber davon, ein professionelles Model zu werden und auf dem Titelblatt der Männerzeitschrift  „Playboy” zu erscheinen. 

Barbie verschwindet nie. Sie ist immer bei mir”.