fbpx

9-jähriges Mädchen wurde im Iran gezwungen einen 28-jährigen Mann zu heiraten. Ein Gericht fordert die Annullierung dieser Ehe

Die Kindheit sollte als eine der glücklichsten Lebensphasen in Erinnerung bleiben. Es sollte eine Zeit des Spielens und des Lachens sein, ohne Schmerzen oder Ängste. Leider haben nicht alle dieses Glück. Es gibt skrupellose Menschen, die nicht zögern, diesen heiligen Schatz zu ruinieren. Wenn wir über schlimme Ereignisse sprechen, dann ist dieses Ereignis ohne Zweifel eines. 

Im Iran hat ein Gericht gefordert, die arrangierte Ehe eines neunjährigen Mädchens und eines 28-jährigen Mannes zu annullieren. Der Skandal  entstand dadurch, dass ein Video der Hochzeit veröffentlicht wurde. Eine grausame Sache.

@BabakTaghvaee

Das Video zeigt, wie die Minderjährige in einem wunderschönen Kleid neben ihrem Ehemann auf dem Sofa sitzt. Sie sieht bezüglich der Ehe überhaupt nicht glücklich aus. Er beobachtet geduldig, was um ihn herum geschieht und hat keine großen Erwartungen. Als ob das nicht schon genug wäre, beginnen die anwesenden Erwachsenen nach der Eheschließung mit Schreien und Applaus zu feiern. Keiner versteht, dass damit die Kindheit dieser unschuldigen Kleinen ruiniert wird.  

@BabakTaghvaee

Laut der Presseagentur RT fand dieses Ereignis vor zwei Wochen in der Stadt Bahmai, in der Provinz Kohkiluyeh und Buyer Ahmad statt. Anwesend waren die Familienmitglieder beider Ehegatten.

@AlinejadMasih

Aufmerksam darauf machte die iranische Journalistin Masih Alinejad per Twitter. «Das ist eine Hochzeit von einem Mädchen, das nicht einmal 13 Jahre alt ist. Ich habe geweint, als ich das Video bekommen habe. Laut den islamischen Regeln kann ein Mädchen […] heiraten, aber nicht ihre eigene Kleidung aussuchen”, war der Satz, mit dem sie das Video beschrieb und teilte.

@AlinejadMasih

Die Journalistin bestätigte, dass der Mann gelogen hatte, als er sein wahres Alter sagen sollte. Er gab in der religiösen Zeremonie an, dass er 22 Jahre alt sei, obwohl er in Wahrheit älter war. 

@AlinejadMasih

«Der Name dieses 28-jährigen Pädophilen ist Milad (Shahrokh) Cheshani. Er ist Mitglied der Miliz Basij, während das Mädchen Fátima Sayyadi ist. Cheshani bekam die Erlaubnis des islamischen Gerichts […] um das minderjährige Mädchen zu heiraten”

-Twitter iranische Journalistin Masih Alinejad-

@AlinejadMasihDas Video hat schon mehr als 500.000 Aufrufe und mehr als 5.000 Retweets. «Armes Mädchen, keinem sollte so etwas widerfahren», «Diese Ehe wird ihr Leben ruinieren», «Wie können die Familienmitglieder so blind gegenüber dem Schmerz sein, den sie ihr antun?», waren einige der Kommentare in den sozialen Netzwerken. Schau es dir hier an. 

 

Nachdem dieser Fall öffentlich gemacht wurde, mischte sich die iranische Regierung ein und wird in den nächsten Tagen analysieren, ob diese Ehe in den nächsten Tagen annulliert werden wird oder nicht.

@AlinejadMasih

Die Kinder sollten sich darum kümmern zu spielen und neue Dinge zu lernen, aber nicht solche Sachen erleben, von denen wir alle wissen, dass sie ihr Leben damit ruinieren. Diese Ehe sollte aufgelöst und in allen Ländern des Nahen Ostens sofort verboten werden. Wir kämpfen für die Rechte der Kinder, damit sie eine würdige und glückliche Kindheit haben.